Wie eine 16 jährige Umweltaktivistin in Davos alle sprachlos machte

Sie heißt Greta Thunberg stammt aus Schweden und ist Umweltaktivistin. Soweit ist nichts Ungewöhnliches daran. Doch wenn man erfährt, dass sie gerade einmal 16 Jahre alt ist, wird die Sache schon interessanter.

„Ich will, dass ihr in Panik geratet „

Am Rande des WEF, dem Weltwirtschaftsforum in Davos, hielt sie eine beeindruckende und zugleich desillusionierende Rede zur derzeitigen Klimasituation. Dabei griff sie gezielt die politischen Bewegungen und Medien an, denen sie vorwarf, bisher auf ganzer Linie versagt zu haben. Denn eine wirkliche Veränderung im Bereich Energiesparen und konkrete innovative Handlungsanweisungen konnte keiner vorweisen.

Dass diese beeindruckende Rede einen großes mediales Interesse erwecken wird, war vorauszusehen.

Über die Frage, was für sie die höchste Priorität habe, „ So vieles muss getan werden. Zuerst sollten wir realisieren, wo wir stehen und wie alarmierend die Situation ist. Dann sollten wir ein gedeckeltes Budget für Emissionen haben.“ – so Greta.

Wir sind der Meinung, dass man viel mehr jungen Menschen mit innovativen Klima- und Energielösungen eine Bühne bieten muss und danken Greta für ihren unermüdlichen Einsatz, den Planeten Stück für Stück besser zu machen.

Quellen: Video Clip: YouTube: Welt netzreporterin / Interview: Welt.de

TEILEN

Autor kontaktieren

Marion Endres

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Menu Menu
Zurück
Scroll to Top