Die BIOFACH 2019 – Großes Jubiläum und innovative Bio- Produkte


Die Weltleitmesse für Bio Produkte ist vorüber und hat bereits zum 30. Mal Austellern aus aller Welt eine Bühne für ihre innovativen und nachhaltigen Produkte geboten.

Dieses Jahr wurde zudem der Rekord vom Vorjahr gebrochen. Waren es 2018 noch 3.218 Aussteller, konnte man 2019 3.273 verzeichnen. Die wachsende Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln und das steigende Gesundheitsbewusstsein in der Gesellschaft hat der Bio-Branche in den letzten Jahren ein unfassbares Wachstum verschafft.


Proteinreiche Lebensmittel und mentale Gesundheit

Bei der Vielzahl an Anbietern, muss man sich natürlich zuerst einen Überblick verschaffen. Was uns aber sofort ins Auge gestochen ist, waren die Vielzahl an proteinreichen und „gesundheitsfördernden” Produkten.

Die Marke „PURYA!” präsentiert vegane Proteinprodukte wie Shakes, Riegel, Super-Foods und Super-Sprouds in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Sie kurbeln das Leistungspotenzial des Körpers an und liefern über den Tag die nötige Energie – und das auch für Menschen, die nicht regelmäßig Sport treiben.

Des Weiteren war die mentale Gesundheit ein ganz klares Statement aus der Bio-Branche. „Salus“, ein Unternehmen, das aus der Medizin kommt und es mittlerweile zum Marktführer in den Reformhäusern geschafft hat, präsentiert seine „NeuroBalance” Produkt Palette. Diese mit veganem Bio-Ashwaganda Tonikum soll die Nerven sowie die Psyche nachhaltig stimulieren.


Bio-Marken zeigen ihr soziales Engagement

Weil die Begriffe „vegan” und „bio” durch das Überangebot im Handel schon derart verwässert sind, greifen Marken immer mehr zu neuen Möglichkeiten, ihre Produkte und die Werte zu kommunizieren. In diesem Fall über soziales Engagement. „Lycka“, eine Marke die eigentlich für ihr veganes Eis, kalt gebrühten Kaffee und Müsliriegel bekannt ist, unterstützt pro verkauftem Produkt ein Projekt in Burundi, Afrika, durch das einem Kind eine Schulmahlzeit finanziert wird. Auch „The Humble Co.”, ein Unternehmen, das sich auf Wellness-Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen wie Bambus spezialisiert hat, wirbt mit dem Slogan „There is no Planet B”. Auf diese Weise wollen sie auf die starke Rodung von Regenwäldern für Alltagsprodukte aus Holz und Zellulose aufmerksam machen.


Neumarkter Lammsbräu wird als „BIOFACH Aussteller der ersten Stunde” ausgezeichnet

Nur wenige Aussteller sind der BIOFACH so treu geblieben wie die „Neumarkter Lammsbräu“. Seit Beginn im Jahr 1989, ist der Treiber der Branche auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel präsent. Diese Treue wurde nun von der Messe Nürnberg mit der Auszeichnung „BIOFACH Aussteller der ersten Stunde” gewürdigt. Darüber freut sich Lammsbräu Geschäftsführer Johannes Ehrnsperger sehr. Sein Vater, Dr. Franz Ehrnsperger war als Vertreter der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. auch in diesem Jahr vor Ort und hielt erneut Vorträge, unter anderem zum Thema “Die Zukunft der Ernährung und die Rolle des Wassers.” Die Neumarkter Lammsbräu ist eines der wenigen Unternehmen, welches seit Stunde eins mit an Bord ist. Mehr als eine Hand voll, waren es damals aber auch nicht. Die Relevanz der Branche hat sich erst in den letzten Jahren entwickelt. 1989 waren es wohl die wenigsten, die an diese Entwicklung geglaubt haben – von Dr. Franz Ehrnsperger mal abgesehen.

Kurz gesagt war die BIOFACH auch dieses Jahr wieder der globale Wegweiser für die Bio-Branche und wird dies bestimmt auch in den nächsten 30 Jahren sein. Wir freuen uns, viele dieser Haltungs-Pioniere auch weiter begleiten und unterstützen zu dürfen.

TEILEN

Autor kontaktieren

Marion Endres

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Scroll to Top