Elisa über Ihre Zeit im IDEENHAUS

Elisas Weg führte sie nach dem Bachelor in Industrial Design an der Universität Bologna zu uns nach Nürnberg ins IDEEHAUS. Hier hat sie in den letzten 6 Monaten praktische Erfahrungen gesammelt und startet nun mit Ihrem Master in Amsterdam. Zu ihrer Zeit bei uns, die heute leider (vorerst!) endet, haben wir ihr ein paar Fragen gestellt.


Wie war für dich die Zeit im IDEENHAUS?

Mein Praktikum bei IDEENHAUS war meine erste Auslandserfahrung. Ich verbrachte hier 6 Monate, doch die Zeit verging wie im Fluge. Es war ein intensives halbes Jahr, in dem ich viel von meinen Kollegen lernte und meine Kommunikationsfähigkeiten verbesserte. Ich fühlte mich durch die offene und internationale Atmosphäre sofort als Teil des IDEENHAUS Teams, mit dem ich nicht nur einen Arbeitsplatz teilte sondern gelegentlich auch mal ein Gläschen Gin.


Bist du in deinen Fähigkeiten gewachsen und wenn ja, in welchen?

Ja, das Praktikum hat mir sehr geholfen. Ich habe nicht nur meine Grafik- und Kommunitkationskills verbessert, sondern hatte die Möglichkeit Markenstrategien kennenzulernen, die ich vorher nicht kannte. Ich habe in diesen paar Monaten so viel von meinen Kollegen gelernt. Zwischenmenschliches aber vor Allem auch viel über Typografie von Juliane. Mein Deutsch ist auch besser geworden. (Zumindest hoffe ich das!) – Anmerkung der Redaktion: ja, das ist es sehr!


Welches Projekt hat dir besonders Spaß gemacht und wird dir in Erinnerung bleiben?

Jedes Projekt in dieser Zeit war für mich sehr interessant, deshalb könnte ich mich gar nicht entscheiden welches ich am Besten fand. Es war schön, dass mir obwohl ich „nur“ ein Trainee war, tatsächliche Arbeit zugetraut wurde die sogar veröffentlicht wurde. Ich hatte die Gelegenheit, wirklich zum Team beizutragen und meine eigenen Ideen einzubringen. Das habe ich besonders am IDEENHAUS geschätzt.


Wenn du deine Zeit in einem Wort beschreiben musst …

Ein Wort, das mir immer in Erinnerung bleiben wird, wenn ich an die Zeit denke, ist: GEIL, auch weil ich das Wort des Öfteren im IDEENHAUS gehört habe.

Liebe Elisa! Wir wünschen dir nur das Beste und hoffen bald wieder von dir zu hören!

Foto: Die Mädels basteln für die Aktion „Geschenk mit Herz“

Du willst in Elisas Fußstapfen treten? Schau doch mal auf unsere Jobseite!

TEILEN

Autor kontaktieren

Marion Endres

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Menu Menu
Zurück
Scroll to Top