IDEENHAUS beim Mobi­li­ty Quo­ti­ent mit Steve Woz­ni­ak

Inspi­ra­ti­on trifft auf Innovation.

Die Mobi­li­tät von Morgen ist ein heißes Thema, gerade in einer Auto­fah­rer-Nation wie Deutschland. Beim Audi Mobi­li­ty Quo­ti­ent wurden ver­schie­de­ne Zukunfts­vi­sio­nen der Mobi­li­tät vor­ge­stellt. Unter dem Motto #never­stop­ques­tio­ning wurde kon­tro­vers dis­ku­tiert und sich aus­ge­tauscht. Wenn es um das Thema „hin­ter­fra­gen“ geht, ist natür­lich auch IDEENHAUS nicht weit. Unsere Sabine Kropf war des­we­gen live vor Ort und hat einige Impres­sio­nen mit­ge­bracht.

Als Star in der Manege inspi­rier­te Steve „The Woz“ Woz­ni­ak, Mit­be­grün­der von Apple, mit seiner Key­Note. Was wächst schnel­ler? Technologie oder Mobi­li­tät? Kann man die beiden Berei­che tren­nen? Oder bedeu­tet gerade die Digi­ta­li­sie­rung die unein­ge­schränk­te Mobi­li­tät? Span­nen­de Fragen, mit denen er sein Publi­kum kon­fron­tier­te.

Woz­ni­ak sieht übri­gens die deut­schen Auto­mo­bil­her­stel­ler in einer Vor­rei­ter-Rolle, wenn es um das auto­no­me Fahren geht. Sie gehen schlicht­weg nur nicht so offen­siv damit um wie die Kon­kur­renz aus den Ver­ei­nig­ten Staa­ten. Er selbst fährt übri­gens Tesla.

TEILEN

Autor kontaktieren

Marion Endres - Inhaberin IDEENHAUS

Marion Endres

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Nach oben scrollen