Störfaktor Smartphone


Smartphone – ein großer Störfaktor im Alltag?

Das Smartphone ist, wie der Name schon sagt, nicht mehr einfach nur ein Telefon. Wir alle nutzen es als mobiles Endgerät, mit dem wir von überall Nachrichten, Podcasts, Videos und Mails empfangen, aufnehmen und senden.

Extra-Navi im Auto? . Kann ja auch der Alleskönner im Hosentaschen-Format. Die Geschwindigkeit, in der neue Geräte- und Systemgenerationen auf den Markt geworfen werden, nimmt enorm zu. Der Begleiter ist immer aktuell und immer da. 24/7.

Doch inwiefern stört uns das Smartphone im Alltag?

Sie bieten ständig Einblicke in mal mehr und mal weniger interessante Themen, wodurch unsere Aufmerksamkeit immer wieder auf das Gerät gerichtet wird. Andauernd kommen neue Notifications auf das Display, wodurch die Konzentration gestört und auch das eine oder andere Gespräch unterbrochen wird. Unsere Kommunikationsfähigkeit und Aufmerksamkeit leiden darunter.

In Zeiten zunehmender Digitalisierung und virtuellem Arbeiten ist es aber umso wichtiger, sich auch einmal wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren: das Gegenüber / den Partner / den Kollegen / das Date. Egal, ob Freund, Kunde, Kollege oder Partner.

Tipps für mehr Fokus und Konzentration

  1. Benachrichtigungen auch mal deaktivieren
  2. Das Smartphone darf auch mal ganz aus sein oder zumindest außer Sicht- und Reichweite
  3. Smartphone-Detox-Phasen einlegen
  4. Echten Wecker statt Handywecker nutzen
  5. Apps, die nicht gebraucht werden und dennoch Benachrichtigungen schicken, deinstallieren

Ausprobieren! Unsere Tester berichten, dass sie dadurch produktiver und weniger gestresst sind.

Quelle: Martin Engel – Grafiker Hamburg und freestocks auf Unsplash

TEILEN

Autor kontaktieren

Maximilian Kratzer

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Menu Menu
Zurück
Scroll to Top