Pod­casts: Das Deut­sche Twit­ter.


Hier gibt es etwas aufs Ohr!

Lange Zeit muss­ten wir in den USA mit anse­hen und müssen es wohl auch noch einige Wochen: Der Prä­si­dent twit­tert zum Volk. Zu jedem Thema. Jede geis­ti­ge Ent­glei­sung. Alles landet zuerst auf Twit­ter. In Deutschland nutzt Kanz­le­rin Merkel den neuen „Volks­emp­fän­ger“. Wöchent­lich berich­tet sie im Pod­cast.

Ab auf die Daten­au­to­bahn

Pod­cast … das gab es doch vor vielen Jahren schon einmal?! So rich­tig hat sich das aber im Main­stream nicht durch­ge­setzt. Denn es war viel zu umständ­lich, die Gesprä­che und Mono­lo­ge zu kon­su­mie­ren. Im Jahr 2020 spä­tes­tens war es dann aber soweit, dass sogar die Deut­schen genug Daten­vo­lu­men in die Mobil­funk-Ver­trä­ge ste­cken, dass man keine Angst mehr haben muss, wenn man aus Ver­se­hen den Brow­ser öffnet.

Stream me up, Scotty

Außer­dem haben Pod­casts stark davon pro­fi­tiert, dass das Thema Strea­ming jedes Jahr größer wird. Kaum jemand kauft noch Daten­trä­ger, son­dern man besitzt Abon­ne­ments bei Spo­ti­fy, Amazon, iTunes und Co. Der User muss heute also nicht mehr auf ver­schie­de­ne Web­sites und dort die jewei­li­gen Pod­casts als Datei her­un­ter­la­den, die dann auch immer nur auf dem ent­spre­chen­den Gerät abliegt. Nö, heute grei­fen wir immer und über­all auf unsere Strea­ming-Diens­te zu. Und unsere Lieb­lings-Pod­casts sind da natür­lich auch dabei.

Ori­gi­nals? Ori­gi­nals!

Wie von Net­flix vor­ge­macht, star­ten die Strea­ming-Por­ta­le inzwi­schen auch mit ihren eige­nen „Ori­gi­nals“. Also exklu­si­ve For­ma­te, von denen sie sich stei­gen­de Nut­zer­zah­len ver­spre­chen. Spo­ti­fy könnte dem­entspre­chend den belieb­tes­ten deut­schen Pod­cast „Gemisch­tes Hack“ mit Felix Lob­recht und Tommi Schmitt für sich bean­spru­chen. Genau­so wie „Fest & flau­schig“ von und mit Jan Böh­mer­mann und Olli Schultz. Beide aber sind ehr­li­cher­wei­se keine Spo­ti­fiy Ori­gi­nals. Lob­recht und Schmitt „labern“ bereits seit 2017 und erst seit 2019 exklu­siv für Spo­ti­fy. Böh­mer­mann und Schultz sin­nier­ten über die eigene Kar­rie­re und die Gesell­schaft bereits unter dem Titel „Sanft & Sorg­fäl­tig“ im Radio Eins.

Ganz gleich, ob Ori­gi­nal oder nicht:

Der Pod­cast hat von tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lun­gen, der Always-On-Men­ta­li­tät und dem Berufs­pen­deln pro­fi­tiert. Des­we­gen wird dieses Medium inzwi­schen auch stark kom­mer­zia­li­siert und für Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on (im besten Falle) genutzt. An dieser Stelle ein Appell an alle Betrei­ber: Bitte bleibt Euch und Eurer Marke treu. Ver­biegt euch nicht. Stellt nicht das Pro­dukt eurer Koope­ra­ti­ons­part­ner son­dern Euren Inhalt in den Vor­der­grund. Danke!

Foto von Out­cast India auf Uns­plash

TEILEN

Autor kontaktieren

Maximilian Kratzer

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Nach oben scrollen