Neuer Look, neuer (Marken-) Stil?

Alle Jahre wieder sind Lifestyle-Magazine und Mode-Blogs voll mit Tipps, wie man knackig und gut gestylt in den Frühling starten sollte.

So ganz kann man sich diesem Hype nicht entziehen. Vielleicht doch mal über eine andere Frisur nachdenken, ein cooler City-Cruiser wäre super oder doch lieber das puristische Single-Gear Bike? Welche Sneaker sind ein Muss, und welche haben sich zur Out-Brand entwickelt? OMG, muss man wieder enge T-Shirts tragen oder geht´s schlabbrig weiter? Wie gut, dass man bei den angesagten Influencern auf Instagram mal eben checken kann…


Doch erfindet sich tatsächlich jeder zu jeder Saison neu? Fashionistas müssen das, natürlich!

Auch für Marken gibt es immer wieder Verlockungen, sich neu zu erfinden. Verjüngung heißt der von vielen Markenmanagern gehegte Wunsch. Denn auch die immer wichtiger werdenden Millennials sollen ihre Marke begehrlich finden. Doch Finger weg von spontan getriebenen Ambitionen, die Farbe des Logos zu verändern, ein „In-Event” zu sponsern und vielleicht sogar noch den Claim auszutauschen.

Kein Mensch wird Fan einer Marke, nur weil sie ein neues Logo hat. Gerade Millennials haben eigene Kriterien, die bei der Wahl ihrer Lieblingsmarken den Ausschlag geben. Hier geht es um die Haltung eines Unternehmens und seiner Marke. Wofür steht sie? Ist das in Einklang mit meinen persönlichen Wertvorstellungen? Sind die Werbeversprechen wirklich glaubwürdig?


Stay true. Stay strong.

n der Mode und in der Markenführung gilt: Ja, es gibt immer neue Trends. Aber sich und seinem Stil treuzubleiben, war nie die schlechteste Strategie, um echte Attraktivität zu erzeugen – bei Bewunderern, Neidern und neuen Kunden. Saisonale Sonder-Editionen dürfen da durchaus die Ausnahme sein. Doch ein konsequenter Markenstil – im Look, im Verhalten, bei der Konzeption der Produkte, einfach an allen Kontaktpunkten – erzeugt noch immer die höchste Begehrlichkeit und Anziehung.

Oder um die großartige Coco Chanel zu zitieren:

Mode ist vergänglich. Stil niemals.”

In diesem Sinne, viel Spaß beim Frühlingsshopping!

TEILEN

Autor kontaktieren

Marcel Olek

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Scroll to Top