Das Markenranking 2019


Die wertvollsten Marken der Welt

Es war mal wieder Zeit für neue Rankingergebnisse. Wenn etwas in unserem Bewertungszeitalter eine Rolle spielt, dann Positionen in einem Ranking. So existiert ein ebensolches auch für Marken aus den unterschiedlichen Branchen, in verschiedenen Kategorien.

Auch dieses Jahr wurden wieder, in einer der durchgeführten Studien, die weltweit 100 wertvollsten Marken durch die Marktforscher von Kantar gekürt. Eines sei schon mal vorweggenommen, es hat sich an der Big-Tech Spitze nur wenig getan. Außer, dass Google seine Pole-Position räumen musste und sich Apple auf Platz 2 mit 309 Milliarden Dollar Wert und der Nummer Eins Amazon mit 315 Milliarden Dollar errechnetem Wert geschlagen geben musste. Amazon brachte es damit auf eine Wertsteigerung von 52 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Instagram auf Höhenflug

Deutlicher fiel dies nur noch für Instagram aus. Die Social-Media App steigerte ihren Wert um 95% auf 28 Milliarden Dollar. In Anbetracht der Werte der Top 3 reicht das natürlich nicht für eine Top 20 Platzierung, aber immerhin für Platz 44. Auch Netflix steigerte seinen Wert um 65% auf 34 Millionen Dollar.

Diese horrenden Beträge stellen aber nicht den tatsächlichen Preis der Unternehmen dar. Für alle, die sich kurzzeitig gefreut hatten, endlich zu wissen, was sie mit ihren übrigen Milliarden anfangen sollen. Der Kauf von Amazon ist es eher nicht, auch wenn Markenwert und Unternehmenswert auf gewisse Weiße korrelieren. Eine sehr interessante Tatsache für alle, die möglicherweise hervorragende Markenwerte und -führung hinter Verkaufszahlen verortet haben sollten.

In dem Ranking geht es mehr um Beliebtheit, Bekanntheit der Marken und die Verbreitung ihrer Produkte. Das gibt Aufschluss darüber, wie populär eine Marke auf dem Markt ist.

Deutsche Marken unter den Top 100

Auch deutsche Marken sind unter den Top 100 der wertvollsten Marken zu finden. An vorderster Front befindet sich SAP (16), gefolgt von der Telekom (25). Auch die Autobauer dürfen nicht fehlen: Mercedes-Benz ist auf Platz 54 und BMW einen Platz dahinter (55) zu finden. Auch DHL (88), Siemens (92), Aldi (96) und Adidas (100) sind unter den Top 100 anzutreffen. Zum gesamten Ranking geht es hier entlang.

TEILEN

Autor kontaktieren

Marcel Olek

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Menu Menu
Zurück
Scroll to Top