Ostern zuhause – kann doch auch ganz schön sein

Ostern 2020 wird wohl keiner von uns so schnell vergessen. Das Fest wird ein anderes sein durch die Kontaktsperre, die weit über die Feiertage hinausgehen wird. Einige stehen jetzt vor der Frage, wie vertreibt man sich mit der Familie oder vielleicht auch allein die Feiertage.


Nun heißt es: kreativ sein!

Damit keinem die Decke auf den Kopf fällt, kann man mit kleinen kreativen Tricks und Ideen, die Tage in Zeiten der Corona-Krise gut überstehen.


IDEE 1: Je bunter desto besser

Nicht nur für kleine Oster-Fans ein großer Spaß, sondern auch für Erwachsene, kann das Eier bemalen und gestalten eine kreative Abwechslung zum Home-Office sein. Hierbei gibt es keine Regeln und Grenzen! Jeder kann sich austoben und sein persönliches Unikat gestalten.


IDEE 2: Wer suchet, der findet

Auch in den eigenen vier Wänden kann man kreative Verstecke für groß und klein finden. Seid kreativ und macht es den Liebsten nicht zu leicht!
Vielleicht müssen sich die Kleinsten auch durch einen Parkour aus Kissen, Decken, Stühlen und kleinen Kletterelementen kämpfen – bis sie das Osternest finden. Für die etwas Größeren lässt sich das Ganze auch in einem kleinem Rätsel á la Schnitzeljagd verpacken.


IDEE 3: An den Herd, fertig, los!

Kreativität kann auch in der Küche stattfinden. Gemeinsam das Oster-Menü gestalten und kochen. Jedem Mitglied der Familie kann so eine wichtige Rolle beim Zubereiten des Osterschmauses gegeben werden. Es muss auch nicht der aufwendige Braten sein, auch das gemeinsame Backen des Osterlamms kann hier zum Erlebnis werden.


In diesem Sinne wünscht euch IDEENHAUS frohe Ostern!

TEILEN

Autor kontaktieren

Marion Endres

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Scroll to Top